Van der Valk Solar Systems Blog

PV-Montagesysteme für Trapezdächer

Trapezblech ist ein effizientes und kosteneffektives Material zur Dacheindeckung, das vornehmlich auf Dächern mit einer Neigung von mehr als fünf Grad verwendet wird. Damit ist es die allgemein übliche Dachdeckung für große bzw. gewerbliche Gebäude wie zum Beispiel Lager, Fabriken, Vertriebszentren usw. Trapezdächer bieten große Dachflächen, oft auch noch ohne Hindernisse, mit einer bereits vorhandenen Dachneigung, sodass sie eine ausgezeichnete Basis für Solarmodule darstellen, sowohl zum Eigenverbrauch als zur Netzeinspeisung.

ValkPitched Trapezoidal - Bosch Beton (1)

Wie werden Solarmodule auf dieser Art von Dach montiert?

Die gängigste und kosteneffektivste Lösung für Montagesysteme für Trapezdächer ist, kurze Aluminiumprofile mit Stahlblechschrauben oder Blindnieten direkt an der Dachoberfläche zu befestigen, die Module auf diese Profile zu legen und sie mit Paneelklemmen zu fixieren. Es gibt auch andere Lösungen, die keine Paneelklemmen erfordern, sondern Einschubprofile. Hierbei verwendet man lange Profile mit einer integrierten Nut, die genau der Dicke des Rahmens des Solarmoduls entspricht, sodass das Modul in das Profil hineingeschoben werden kann. Diese langen Profile werden ebenfalls direkt an der Dacheindeckung befestigt.

Überlegungen für Solarmodule auf Trapezdächern

Wasserdichtheit. Die erste und nächstliegende Überlegung ist, das Dach wasserdicht zu halten, weil jeder Gebäudeeigentümer sicher sein will, keine Leckage zu bekommen. Darum verfügen die Stahlblechschrauben oder Blindnieten üblicherweise über einen Dichtring aus Neopren oder EPDM verfügen, um eine wasserdichte Dichtung um das Montageloch herum zu schaffen. Bei Systemen mit Klemmen haben die kurzen Profile auf der Unterseite oft auch einen EPDM-Streifen als Wasserdichtungsschicht.

Blechdicke. Die Dicke von Trapezblechen kann sehr unterschiedlich sein. Oft liegt sie zwischen 0,5 und 1 mm, aber es sind gegenwärtig auch schon Bleche von weniger als 0,5 mm erhältlich. Die Auszugsfestigkeit der benötigten Befestigungsmittel ist von der Blechdicke abhängig. Zum Beispiel, weil Stahlblechschrauben bei einer Blechdicke von 1 mm eine höhere Auszugsfestigkeit haben als bei einer Dicke von 0,5 mm. Das kann die Anzahl der Befestigungspunkte, die zum Schutz des Systems vor extremen Windstärken notwendig sind, beeinflussen. Darum sind korrekte Daten von ausschlaggebender Bedeutung.

Modulausrichtung. Wie bei jedem PV-Projekt unterliegt die Entscheidung, die Module hoch oder quer auszurichten, vielen Faktoren. Dazu gehören die Systemleistung, Dachneigung, Dachausrichtung und Anwesenheit von Hindernissen auf dem Dach. Bei den gängigsten Systemen mit Klemmen kann die Ausrichtung der Module sich erheblich auf den Preis des Montagesystems auswirken, da sie die Länge der benötigten Profile bestimmt. Bei hoch montierten Modulen verlaufen die Profile horizontal und überspannen dadurch den Abstand zwischen den Stegen des Trapezblechs. Wenn die Stege also beispielsweise 333 mm auseinander liegen, muss das Profil ein wenig länger als dieser Abstand sein. Bei quer montierten Modulen können die Profile jedoch in Längsrichtung über den Steg laufen, sodass der Abstand zwischen den Stegen keinen Einfluss auf sie hat. Darum kann immer ein sehr kurzes Profil verwendet werden. Je kürzer das Profil, desto weniger das System kostet. Darum ist die Querausrichtung, was das Montagesystem angeht, die preisgünstigste Option.

Realisierung Ihres Projekts mit Van der Valk Solar Systems

Van der Valk Solar Systems bietet ein komplettes Sortiment an Montagesystemen für Schrägdächer, einschließlich Einschub- und Klemmlösungen. Die betreffenden Projekte können mithilfe unserer kostenlosen PV-Berechnungssoftware, dem ValkPVPlanner, durchgerechnet werden, sowohl für Hochmontage als für Quermontage. Bei größeren Projekten, die eine spezielle Berechnung oder eine Lösung nach Maß erfordern, hilft unser Projektteam Ihnen gerne.

Hoffentlich ist Ihnen nach Lesen dieses Blogs deutlicher, wie PV-Montagesysteme auf Trapezdächern installiert werden. Es gibt aber noch viel mehr über verschiedene Umstände und Lösungen zu sagen. Wenn Sie sich darüber weiter mit uns unterhalten möchten, begrüßen wir Sie gerne zu einer Schulung/Führung in unserem Werk oder einem unverbindlichen Gespräch mit einem unserer Fachleute. Sie erreichen uns unter sales@valksolarsystem.com oder +31 (0)174 254999.

             FINDEN SIE EINEN HÄNDLER                                    WERDEN SIE HÄNDLER